Warum die Lasergravur für die Industrie an Bedeutung gewinnt

Erfahren Sie mehr über die Vorteile der Laserkennzeichnungssysteme von Epilog für Industrieanwendungen.

Metallschilder in einem Epilog Fusion M2-Lasergerät

Die Möglichkeit, Objekte individuell anzupassen, geistiges Eigentum zu schützen und für zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen zu sorgen, führt zu einer Zunahme der Lasergravur in Industrieanwendungen.

Mithilfe von Lasergravur können nicht nur kleine Unternehmen betriebsinterne Objekte mit einem Logo oder einer Marke versehen, auch in der industriellen Fertigung wird die Möglichkeit geschätzt, Objekte dauerhaft zu kennzeichnen, um so Fälschungen und Nachahmerprodukte besser aufspüren zu können.

Die Lasergravur ist ein Verfahren, bei dem ein Laserstrahl eine Schicht des Oberflächenmaterials abträgt und so eine Vertiefung erzeugt, die das menschliche Auge als Bild wahrnimmt. Beim Faserlaser wird der Laser erzeugt, indem zunächst das starke Licht einer Diode in Glasfaserkabel geleitet wird, die Ytterbium enthalten, ein Element der seltenen Erden. Die Energie des von der Diode ausgehenden Lichts wird vom Ytterbium in den Glasfaserkabeln absorbiert und anschließend in Form von Photonen freigesetzt, die durch die Glasfaserkabel strömen. Wenn die Photonen die Glasfaserkabel verlassen, erzeugen sie einen Laserstrahl mit einer Wellenlänge von 1062 nm. Das Verfahren ist schnell und die meisten Lasergravurgeräte können fast jedes Metall und viele technische Kunststoffe bearbeiten.

Der Bereich Sicherheitskennzeichnung ist eines der wichtigsten Marktsegmente für die Lasergravur im Industriebereich. Diese Technologie ist optimal für Kreditkarten, Ausweise, sensible Dokumente und andere Objekte geeignet, die verstärkte Sicherheitsmaßnahmen erfordern. Bei Ausweisen werden Mehrschichtformate verwendet, um die Farbe von Pigmenten in tieferen Schichten zu verändern, ohne die transparente obere Schicht zu beeinflussen. So lassen sich Produkte mit hoher Bild- und Textqualität herstellen, die gegen Betrug und Manipulation geschützt sowie nachverfolgbar sind und individuell an die Bedürfnisse des einzelnen Unternehmens angepasst werden können.

Dreibackenfutter, gekennzeichnet mit einem Epilog-Faserlaser
ID-Kennzeichnung mit einem Epilog-Faserlaser

Das ist jedoch erst der Anfang, die Lasergravur bietet Industrieunternehmen noch viel mehr Vorteile zur Verbesserung des Betriebs. Lasergravur ermöglicht die Gravur von Seriennummern, Zeitstempeln, Teilenummern und Komponentenschildern, das Ätzen von Barcodes, die Kennzeichnung mit DataMatrix-Codes, das Branding sowie branchenspezifische Codierungen. Mit Lasergravur lassen sich Kennzeichnungen von sehr hoher Qualität erzielen, die für Barcode-Scanner, RFID-Scanner oder andere Geräte zur Bestandsüberwachung leicht lesbar sind.

Es überrascht daher nicht, dass die Lasergravur bei Teilekennzeichnung, Bestandskontrolle und -überwachung, für Sicherheits- und Warnhinweise sowie zur Schadensvermeidung so wichtig geworden ist.

Die zusätzliche Sicherheit, die die Lasergravur bietet, ist auch für viele neue Sektoren im Industriebereich wie Robotik, 3D-Druck, Bestandsmanagement, Banken, Sicherheitsbranche, Regierungsbehörden und die Automobilindustrie attraktiv.

Vorteile der Lasergravur

Die Verwendung von Epilog Laser-Systemen bietet beim Gravieren von Industriekennzeichnungen viele Vorteile.

First, a fiber or Galvo system can laser etch nearly any bare or coated metal including stainless steel, machine-tool steel, brass, copper, nickel, silicon, titanium, aluminum, and much more. Regardless of what type of metal an industry is using to make specific parts, a fiber or Galvo system can certainly mark it.

Regal mit Teilen

Zweitens eignet sich die Lasergravur sowohl für die Gravur von Einzelteilen als auch von ganzen Tischen voller Bauteile. Je nach Größe der Teile und des Tisches können mit dem Laser Hunderte Teile gleichzeitig graviert werden. Das ist besonders bei der Kennzeichnung von Ausweisen oder dem Gravieren von Barcodes auf bestimmten Teilen wichtig, bei denen es auf Schnelligkeit ankommt.

Und schließlich sind große Teile zwar oft umständlich und schwierig zu gravieren, es gibt jedoch Geräte wie den Faserlasergravierer Fusion M2 40 von Epilog Laser, die auch sehr große Teile und Werkzeuge bis zu einer Größe von 40 x 28 x 12,25 Zoll bearbeiten können.

So finden Sie das richtige Gerät

Die Lasergravierer, die im Industriebereich am meisten zum Einsatz kommen, sind die bereits erwähnten Faserlaser- oder Galvo-Systeme, die vor allem für die Kennzeichnung blanker Metalle konzipiert sind. Bei Galvo-Systemen läuft der Lasergravurprozess in der Regel schneller ab, dafür sind sie jedoch meistens kleiner.

Als erstes Galvo-Lasersystem bietet der neue G2 von Epilog Laser Laserkennzeichnung über einen großen Arbeitsbereich hinweg ohne Abstriche bei der Qualität und ohne Produktindexierung. Der G2 ist ein luftgekühlter Pulsfaserlaser, der mit bemerkenswert schnellen Geschwindigkeiten über einen anpassbaren Gravurbereich von bis zu 24 x 24 Zoll graviert.

Bei herkömmlichen Galvo-Systemen mussten sich die Benutzer entweder mit einem kleinen Arbeitsbereich mit festgelegtem Fokusbereich begnügen oder über die nötigen Sicherheitsvorkehrungen für den Betrieb eines offenen Lasers der Klasse IV verfügen. Diese Einschränkungen gelten für den Epilog Laser G2 nicht, da dieser eine einstellbare Fokushöhe und Strahlführung mit einer Linsentechnologie mit dynamischem Fokus kombiniert, mit der sich auch die größten Teile sicher gravieren lassen.

Epilog Laser G2 mit geöffneten Türen

Faserlasersysteme sind zwar nicht so schnell wie Galvo-Systeme, sie bieten jedoch großzügige Arbeitsbereiche, die ideal zum Kennzeichnen ganzer Tische von Teilen oder Komponenten sind.

Faserlaser werden mit einer Vielzahl an Tischgrößen hergestellt und können große Mengen mehrteiliger Kennzeichnungen auf fast allen Metallen oder technischen Kunststoffen vornehmen.

Beginnen Sie mit der Gravur

Egal, ob Sie Betrug oder die unberechtigte Nutzung geistigen Eigentums mit einer zusätzlichen Sicherheitsebene verhindern oder in Ihrem Unternehmen Barcodes oder andere Kennungen schneller auf bestimmte Teile ätzen möchten, Epilog Laser bietet geeignete Geräte, mit denen Sie die Markteinführungszeiten verkürzen können und die leicht zu bedienen sind. Kein schweres Heben, keine langwierigen Schulungen.

Wenn Sie mehr über die Lasersysteme von Epilog für Industrieanwendungen erfahren möchten, wenden Sie sich an uns und vereinbaren Sie mit einem Vertriebspartner in Ihrer Nähe eine Demonstration.



Sie denken, dass ein Laser für Ihre Industriekennzeichnungen geeignet ist? Füllen Sie das Formular auf dieser Seite aus, um eine Broschüre unserer vollständigen Produktreihe mit gravierten und geschnittenen Mustern anzufordern, oder rufen Sie uns unter der folgenden Nummer an, wenn Sie weitere Informationen benötigen.


Telefon: (0664) 10 22 38-2



Fordern Sie kostenlose Broschüren und Beispiele an

Erhalten Sie Broschüren, Proben und weitere Informationen von uns oder Ihrem Händler vor Ort.

*
*
*
*


Beliebte Seiten

help desk software