Fusion M2 Dual-Source-Option

Mit der Dual-Source-Option des Fusion M2 können Sie sowohl eine CO2- als auch eine Faserlaserquelle in ein Lasersystem integrieren. Was ist der Vorteil von zwei Laserquellen in einem Gehäuse? Platzbedarf - Wenn Sie auf engstem Raum arbeiten, können Sie Ihren Platzbedarf mit Geräten maximieren, die jetzt mit jedem Lasertyp kompatibel sind. Wählen Sie bei Doppelkonfigurationen einen CO2-Laser mit 50, 60 oder 75 Watt und passen Sie ihn an einen Faserlaser mit 30 oder 50 Watt an. Wählen Sie die für Ihre Anwendung am besten geeignete Kombination.

Für eine maximale Leistungsübertragung von der Laserquelle zum Werkstück werden für die genaue Wellenlänge der Laserquelle speziell angefertigte Spiegel benötigt. Einige Dual-Source-Systeme gehen bei der Optik Kompromisse ein oder machen das Austauschen von Lasern und/oder Optik erforderlich. Der M2 enthält für jede Laserquelle eine eigene Optik mit eigenem Strahlenweg, bevor die Wege im Vorfeld der Fokussierung zusammengeführt werden. Ein manueller Austausch der Laserquellen oder Optiken ist nicht erforderlich, dies geschieht automatisch. Die Laserausrichtung für beide Quellen ist stets stabil und nie beeinträchtigt. Dies stellt die optimale Ausnutzung der Laserleistung sicher und sorgt beim Fusion M2 für eine stark verbesserte Bildqualität und schnelle Auftragsverarbeitung.


Weitere Laseroptionen für Fusion M2



Beliebte Seiten

help desk software
Portions of this page translated by Google.