Epilog Laser erweitert sein Laserangebot um den Fusion Pro

Die neue Produktlinie Fusion Pro bietet die branchenweit höchsten Gravurgeschwindigkeiten und kameragestützte Positionierung mit unerreichter Präzision.

Epilog Laser Fusion Pro 48

Epilog Laser, der führende Hersteller von CO2- und Faserlasersystemen für Gravieren, Schneiden und Kennzeichnen, erweitert sein Angebot um die neuen Modelle Fusion Pro 48 und Fusion Pro 32. Diese mit Spannung erwarteten Lasersysteme bieten Gravuren mit der branchenweit höchsten Geschwindigkeit sowie eine Kamerapositionierung mit unübertroffener Präzision.

Epilog Laser Fusion Pro 48 – Logo an der Vorderseite

Als erster Laser nutzt der Fusion Pro das IRIS™-Kamerasystem von Epilog. Er ist in den Größen 32" x 20" (812 x 508 mm) und 48" x 36" (1219 x 914 mm) erhältlich. Die von oben auf die Arbeitsfläche des Lasers gerichteten Kameras stellen Aufnahmen in Echtzeit bereit. Auf diese Weise lassen sich Werkstücke so schnell und einfach positionieren wie nie zuvor. Die zusätzliche Kamera an der Linsenbaugruppe erleichtert die Orientierung anhand vorgedruckter Markierungen. „Das IRIS-Kamerasystem des neuen Fusion Pro eröffnet ungeahnte Möglichkeiten für alle Anwender, die bei ihren Projekten Wert auf höchste Präzision und schnelle Einrichtung legen“, freut sich Mike Dean, Vice President, Sales and Marketing bei Epilog Laser.

Die IRIS-Kamera des Epilog Laser Fusion Pro 48

Der Fusion Pro bietet außerdem die höchste Gravurgeschwindigkeit: 165 Zoll pro Sekunde mit einer Beschleunigung von 5g. „Ein Gerät mit diesen Features – einmalige Gravurgeschwindigkeit und Kameraerfassung mit höchster Präzision – ermöglicht einen höheren Produktdurchsatz mit noch größerer Genauigkeit“, so Dean.

Bedienung des Epilog Laser Fusion Pro 48 über den Touchscreen

Zu den neuen Funktionen des Fusion Pro 48 zählen:

  • Höchste Gravurgeschwindigkeiten
    Mit einer Gravurgeschwindigkeit von 165 Zoll pro Sekunde und einer Beschleunigung von 5g bietet der Fusion Pro branchenweit die schnellsten Gravuren.
  • IRIS™-Kamerapositionierung
    Kameras im oberen Bereich liefern Bilder des Arbeitsbereichs und ermöglichen eine hochpräzise Positionierung des Gravurmotivs. Mithilfe einer weiteren Kamera an der Linse erkennt das System vorgedruckte Markierungen.
  • Touchscreen am Laser
    Über einen benutzerfreundlichen Touchscreen direkt am Laser lassen sich Aufträge auswählen, Einstellungen ändern und vieles mehr.
  • SAFEGUARD™-Ausstattung
    Seitlich angebrachte Faltenbälge sowie die vollständige Abdeckung der X-Achsen- und Linsenbaugruppen sorgen dafür, dass die Mechanik Ihrer Lasermaschine sauber und funktionsfähig bleibt.
Einrichten einer Grafik in der Drucksoftware des Fusion Pro

Ganz in der Tradition industriell gefertigter Laser von Epilog zeichnen sich der Fusion Pro 32 und der Fusion Pro 48 durch Komponenten von höchster Qualität, ihre Langlebigkeit und die geringen Betriebskosten aus. Die Laser werden in den USA entwickelt, konstruiert und gefertigt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Fusion Pro-Produktseite.



Pressekontakt für Epilog Laser:
Amy Dallman, Marketing Communications Specialist
303.277.1188
Email Amy Dallman

Über Epilog Laser
Seit 1988 entwickelt und fertigt Epilog Laser CO2- und Faserlasersysteme auf Basis von Flugoptik, mit denen Holz, Acryl, Kunststoff, Gewebe, Gummi und viele andere Materialien graviert und geschnitten werden können. Epilog hat sich auf die Entwicklung von Lasersystemen spezialisiert, die beispiellose Markierungs- und Schnittqualität für alle Arten von Produkten ermöglichen. Das Unternehmen produziert vielseitige und zuverlässige Systeme, die kostengünstig und einfach zu bedienen sind. Für weitere Informationen besuchen Sie www.epiloglaser.com .

Fordern Sie kostenlose Broschüren und Beispiele an

Erhalten Sie Broschüren, Proben und weitere Informationen von uns oder Ihrem Händler vor Ort.

*
*
*
*


Beliebte Seiten

help desk software
Portions of this page translated by Google.