Willkommen zurück im Epilog-Studio! In dieser Episode dreht sich alles um persönliche Schutzausrüstung. Wir fertigen ein Schutzvisier aus Acryl, das sich schnell schneiden und fertigstellen lässt. Es dient zum Schutz von medizinischem Personal während der COVID-19-Pandemie.

As an alternative to PETG plastic, we’ll be using thin flexible clear acrylic, and we've included various vendors below.

Ein besonderer Dank geht an Jason Reizner vom Bauhaus Form + Function Lab an der Bauhaus-Universität Weimar für die Creative-Commons-Datei mit dem BauhausUniVisor-Design. Die Datei enthält ein zweiteiliges Kopfband für kleinere Laser mit einem Arbeitsbereich von 610 x 305 mm sowie die Montageanleitung.

 

Grafiken herunterladen

Benötigte Materialien


Wir haben einen Fusion Pro 32 mit 80 W verwendet:

Schneiden von Acryl

Vektor // Geschwindigkeit 20 % // Leistung 100 % // Frequenz 100 %


Erste Schritte

Für dieses Projekt verwenden wir einen Fusion Pro-Laser mit IRIS-Markierungskamera. Zunächst platzieren wir die Crystal Gloss Acrylic-Platte (60 cm x 30 cm) im Laser.

Fusion Pro 80-Watt-Laser 32 x 20
Transparente glänzende Acrylplatte auf dem Laserarbeitsbereich

Anschließend fokussieren wir mit der Autofokusfunktion auf das Material.

Automatisches Fokussieren des Lasers auf transparentes Acryl

Dateiinfo und Druckvorbereitung

Die Projektdatei ist in mehreren Formaten vorhanden (CDR, AI, PDF und EPS). Wählen Sie einfach das passende aus dem Downloadordner aus.

Dateityp-Optionen für BauhausUniVisor-Datei in Adobe Illustrator

Nach dem Öffnen der Schnittdatei in der Designsoftware sehen wir, dass diese zwei Varianten des Kopfbands für das Schutzvisier enthält. Variante A erfordert einen größeren Laser und eine größere Acrylplatte. Variante B hingegen eignet sich für kleinere Laser und eine gängige Plattengröße von 60 cm x 30 cm.

BauhausUniVisor-Datei in Adobe Illustrator

Bevor wir den Auftrag an den Laser senden, wählen wir die benötigten Teile aus und fügen diese in eine neue für eine Kunststoffplatte von 60 cm x 30 cm konfigurierte Datei. Anschließend konvertieren wir alle Schnittlinien in eine Farbe, in diesem Fall Schwarz.

Auswahl der Teile für Druckvorgang und Schnitt Konvertieren aller Linien in Schwarz für den Laserschnitt

Druckprozess und Laserparameter

Nach dem Einfügen der Teile in die neue Datei und dem Konvertieren aller Linien in eine Farbe senden wir die Schnittlinien an den Laser und legen die erforderlichen Einstellungen für den Schnitt der Teile des Schutzvisiers fest.

Adobe Illustrator-Druckdialogfeld für Schutzvisier

In der Epilog Software Suite legen wir den Prozesstyp Vektor fest und stellen die Geschwindigkeit auf 20 %, die Leistung auf 100 % und die Frequenz auf 100 % ein. Anschließend senden wir die Datei für den Schnitt an den Laser. Je nach Konfiguration und Leistung Ihres Epilog Laser-Systems und der Stärke des verwendeten Materials empfehlen wir, einige Testschnitte vorzunehmen, damit Sie die Einstellungen genau an Ihren Laser anpassen können.

Schnitteinstellungen (Acryl)
Geschwindigkeit20 % Leistung100 % Frequenz100 %
(Wichtig: Die empfohlenen Materialeinstellungen entnehmen Sie dem Handbuch Ihres Geräts.)
Epilog-Dashboard mit IRIS-Markierungskamera, Datei für das Schutzvisier Epilog-Dashboard mit Einstellungen für den Rand des Acryl-Schutzvisiers

Am Laserschneider

Am Lasersystem wählen wir den Auftrag auf dem Touchscreen aus und drücken anschließend die Starttaste, um mit dem Schneiden der Teile zu beginnen.

Drücken auf Start auf dem Bedienfeld für die Schutzvisierdatei
Einstellungen und Ränder für den Schnitt des Acryl-Schutzvisiers

Aus dem dünnen, transparenten Acryl sind das zweiteilige Kopfband und das Schutzvisier schnell zugeschnitten.

Zusammensetzen von Kopfband und Schutzvisier 1
Zusammensetzen von Kopfband und Schutzvisier 2
Zusammensetzen von Kopfband und Schutzvisier 5
Zusammensetzen von Kopfband und Schutzvisier 6

Vorbereitung und Zusammenbau des Bauhaus-Visiers

Nach dem Schneiden der Teile des Schutzvisiers entnehmen wir diese aus dem Laser und entfernen das Maskiermaterial von beiden Seiten der drei Teile.

Entfernen des Maskiermaterials von der ersten Seite des Acryls
Entfernen des Maskiermaterials von der zweiten Seite des Acryls
Alle drei Teil nach Entfernen des Maskiermaterials

Nach dem Entfernen des Maskiermaterials können wir das Visier anhand der Anleitung der Bauhaus-Universität zusammensetzen.

PDF-Montageanleitung der Bauhaus-Universität

Stecken Sie zunächst die beiden Teile des Kopfbands zusammen und arretieren Sie diese mit der entsprechenden Lasche.

Zusammensetzen des Kopfbands für das Schutzvisier 1
Zusammensetzen des Kopfbands für das Schutzvisier 2
Arretieren des Kopfbands für das Schutzvisier 3

Anschließend setzen wir das Kopfband in die dafür vorgesehenen Aussparungen am Schutzvisier ein und folgen der verbleibenden Anleitung der Bauhaus-Universität.

Zusammensetzen von Kopfband und Schutzvisier 1 Zusammensetzen von Kopfband und Schutzvisier 2

Möglicherweise muss die Weite des Kopfbands noch eingestellt werden. Anschließend sollte dieses jedoch bequem sitzen, wie Sie hier sehen.

psa-acryl-schutzvisier-seitenansicht-zusammengesetzt
psa-acryl-schutzvisier-rückansicht-kopfband-zusammengesetzt

So sieht das fertige Visier aus. Mit einem Gerät von Epilog Laser und kostengünstigem Acryl lassen sich schnell Schutzvisiere fertigen. Vielen Dank fürs Zuschauen und bleiben Sie gesund.

Fertiges Covid-19-PSA-Schutzvisier von Epilog Laser


Fordern Sie kostenlose Broschüren und Beispiele an

Erhalten Sie Broschüren, Proben und weitere Informationen von uns oder Ihrem Händler vor Ort.

*
*
*
*


Beliebte Seiten

help desk software